ASW-Newsletter abonnieren
Um Ihr Abonnement des ASW-Newsletter zu beenden, klicken Sie bitte hier.
[zurück]

NEWSLETTER MAI 2015

Mai  2015NEWSLETTER
Liebe Leserinnen und Leser,
der zweite Maisonntag wird in vielen Ländern als Muttertag begangen. Er beschert dem Einzelhandel satte Einnahmen. Die Begründerin des Tages, die Amerikanerin Ann Maria Reeves Jarvis kritisierte diese Kommerzialisierung und forderte am Ende die Abschaffung des Feiertages.
Die ASW will den Muttertag nicht abschaffen, sondern aus seinem Anlass daran erinnern, dass für die Gleichstellung von Frau und Mann weltweit noch viel getan werden muss. Auch in unserem Land.
Wie am internationalen Frauentag am 8. März wollen wir unsere LeserInnen noch einmal bitten, mit uns zusammen Angela Merkel zu mehr Einsatz für die Frauenrechte aufzufordern. Nehmen Sie an unserer E-Mail-Aktion Mail an Merkel teil und erinnern Sie die Bundeskanzlerin an die Verantwortung, die ihr aus der deutschen Präsidentschaft der G7-Gruppe erwächst. Der G7-Vorsitz Deutschlands und der G7-Gipfel Anfang Juni in Schloss Elmau verschaffen der Bundeskanzlerin die Möglichkeit, die Frauenrechte in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Mailen Sie an Merkel.
Ihr Newsletterteam
Mail an Merkel für Gerechtigkeit und Frauenrechte
zur ASW-Homepage
Mail an Merkel für Gerechtigkeit und Frauenrechte Mail an Merkel für Gerechtigkeit und Frauenrechte
Vier Wochen vor dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau appellieren wir an die Bundeskanzlerin, sich im Rahmen der deutschen G7-Präsidentschaft aktiv für globale Gerechtigkeit einzusetzen. Dazu gehört besonders der Einsatz für die Gleichberechtigung der Frauen. Sie müssen in ihren Rechten gestärkt und ihre Arbeit und ihr gesellschaftlicher Beitrag muss endlich anerkannt werden. ...mehr
nach oben
Der ASW-Newsletter informiert Sie sechs Mal im Jahr über aktuelle Entwicklungen bei unseren Partnern in Afrika, Indien und Brasilien. Bitte weisen Sie auch Ihre Familie, Freunde und Arbeitskollegen auf die Möglichkeit hin, diesen Newsletter kostenlos zu abonnieren unter www.aswnet.de/aktuelles/newsletter.html

Seit über 50 Jahren fördert die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW) Projekte in Afrika, Indien und Brasilien, die von den Betroffenen selbst initiiert und getragen werden. Jedes Jahr unterstützen wir rund 60 Projekte in sieben Ländern. Frauenförderung, Umweltprojekte und Menschenrechte sind die Schwerpunkte unserer Arbeit. Wir sind politisch, wirtschaftlich und religiös unabhängig und finanzieren uns überwiegend durch Spenden von Privatpersonen.

Für eine Welt, die zusammenhält

Werden auch Sie aktiv für eine solidarische Welt. Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende oder werden Sie Fördermitglied.
Impressum
ASW - Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.
Herausgeberin:
Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.
Potsdamer Straße 89
10785 Berlin
Tel. 030 - 25 94 08 06
Fax 030 - 25 94 08 11
www.aswnet.de
www.facebook.com/aktionsgemeinschaftsolidarischewelt

Redaktion:
Isabel Armbrust, E-Mail: redaktion@aswnet.de
Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
Kto. 125 07 00
BLZ 100 20 500
IBAN:DE69100205000001250700
BIC/SWIFT: BFSWDE33BER
Rechtlicher Hinweis:
Das Copyright für diesen Newsletter liegt bei der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW). Die ASW übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte externer Websites, auf die vom Newsletter oder von unserer Website aus verlinkt wird.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie der ASW gegenüber den Wunsch ausgedrückt haben, per E-Mail Informationen über unsere Arbeit zu erhalten. Sollten Sie kein Interesse mehr an diesem Newsletter haben, so kann er jederzeit hier abbestellt werden:
www.aswnet.de/aktuelles/newsletter.html