ASW-Newsletter abonnieren
Um Ihr Abonnement des ASW-Newsletter zu beenden, klicken Sie bitte hier.
[zurück]

NEWSLETTER JULI 2013

Juli  2013NEWSLETTER
Liebe Leserinnen und Leser,
heute erreicht Sie unser ASW-Newsletter in einem neuen Gewand. Es bleiben die Hintergrundberichte und Informationen rund um unsere Projekte und Schwerpunktthemen. Dieses Mal berichten wir zum Beispiel über den Widerstand gegen die Staudämme am Tapajos in Brasilien. In Indien haben sich Adivasi erfolgreich gegen die Ausbeutung ihrer Wälder gewehrt. Und in Deutschland starten wir Ende August mit unserer Charity- Fahrradtour „Gemeinsam nach Afrika“. Sind Sie dabei?
Klicken Sie bei Interesse am Thema einfach auf ‚mehr’, Sie werden dann zu ausführlicheren Informationen oder Mitmachangeboten weitergeleitet.
Um eine aktuelle Information zu gewährleisten, verschicken wir den Newsletter zukünftig zweimonatlich. Sollten Sie kritische Anmerkungen haben, mailen Sie uns. Gerne nehmen wir Ihre Anregungen entgegen
Die Newsletter-Redaktion
Spendenaufruf Senegal: Gemeinsam für solidarische Landwirtschaft
Mit dem Rad gemeinsam nach Afrika – an einem Tag
Brasilien: Regierung bremst bei Tapajós-Staudämmen
Adivasi in Indien: Getrübte Freude über ein Gerichtsurteil
Burkina Faso: Theaterstück macht Frauen Mut
Praktikum in ASW-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
zur ASW-Homepage
Spendenaufruf Senegal: Gemeinsam für solidarische Landwirtschaft Spendenaufruf Senegal: Gemeinsam für solidarische Landwirtschaft
Die neue Farmschule von ECONOSOL in Bagana südlich von Dakar schafft insbesondere für Jugendliche eine Perspektive: Mit Ausbildungen in ökologischer Landwirtschaft und einem solidarischen Umfeld hält sie junge Menschen von der Migration in die Städte ab. ...mehr
Mit dem Rad gemeinsam nach Afrika – an einem Tag Mit dem Rad gemeinsam nach Afrika – an einem Tag
Afrika in Brandenburg liegt nördlich von Berlin und ist ab Bernau (80km) oder Eberswalde (55km) gut erreichbar. Ob Profi oder Freizeitradler – radeln Sie mit Gleichgesinnten für einen guten Zweck. Die Spenden gehen an Frauenprojekte in Afrika. Los geht’s am 31. August 2013 und wer im Vorfeld pro Kilometer 2 Euro sammelt, ist dabei. ...mehr
Brasilien: Regierung bremst bei Tapajós-Staudämmen Brasilien: Regierung bremst bei Tapajós-Staudämmen
Nach zwei Monaten voller Protestaktionen und dem erbitterten Widerstand der indigenen Munduruku tritt die brasilianische Regierung beim Staudamm São Luíz do Tapajós auf die Bremse. Dies berichtet unsere Partnerorganisation FAOR, die lokale Initiativen in Amazonien vernetzt. ...mehr
Adivasi in Indien: Getrübte Freude über ein Gerichtsurteil Adivasi in Indien: Getrübte Freude über ein Gerichtsurteil
Seit 8 Jahren unterstützt die ASW-Partnerorganisation FARR die Dongria Kondh in Orissa bei ihrem Kampf um Selbstbestimmung und gegen eine geplante Bauxitmine des Konzerns Vedanta. Jetzt hat ein Urteil des Obersten Gerichtes in Indien diese Adivasigruppe gestärkt. Aber ob es korrekt umgesetzt wird ist fraglich. ...mehr
Burkina Faso: Theaterstück macht Frauen Mut Burkina Faso: Theaterstück macht Frauen Mut
Wie eine Frau sich aus der Machtlosigkeit befreit und zu eigener Stärke findet, thematisiert ein Theaterstück der ASW-Partnergruppe APFG in Burkina Faso. Mit dem Stück macht die Gruppe den ZuschauerInnen, mit denen nach Spielende diskutiert wird, Mut zu eigenen Veränderungen. ...mehr
Praktikum in ASW-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Praktikum in ASW-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zur Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie für unsere aktuelle Spendenradtour „Gemeinsam nach Afrika“ suchen wir eine/n entwicklungspolitisch interessierte/n und organisationstalentierte/n Praktikantin/en mit ersten Erfahrungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. ...mehr
nach oben
Der ASW-Newsletter informiert Sie sechs Mal im Jahr über aktuelle Entwicklungen bei unseren Partnern in Afrika, Indien und Brasilien. Bitte weisen Sie auch Ihre Familie, Freunde und Arbeitskollegen auf die Möglichkeit hin, diesen Newsletter kostenlos zu abonnieren unter www.aswnet.de/aktuelles/newsletter

Seit über 50 Jahren fördert die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW) Projekte in Afrika, Indien und Brasilien, die von den Betroffenen selbst initiiert und getragen werden. Jedes Jahr unterstützen wir rund 60 Projekte in sieben Ländern. Frauenförderung, Umweltprojekte und Menschenrechte sind die Schwerpunkte unserer Arbeit. Wir sind politisch, wirtschaftlich und religiös unabhängig und finanzieren uns überwiegend durch Spenden von Privatpersonen.

Für eine Welt, die zusammenhält

Werden auch Sie aktiv für eine solidarische Welt. Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende oder werden Sie Fördermitglied.
Impressum
ASW - Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.
Herausgeberin:
Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.
Potsdamer Straße 89
10785 Berlin
Tel. 030 - 25 94 08 06
Fax 030 - 25 94 08 11
www.aswnet.de

Redaktion:
Isabel Armbrust, E-Mail: redaktion@aswnet.de
Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
Kto. 125 07 00
BLZ 100 20 500
IBAN:DE69100205000001250700
BIC/SWIFT: BFSWDE33BER
Rechtlicher Hinweis:
Das Copyright für diesen Newsletter liegt bei der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW). Die ASW übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte externer Websites, auf die vom Newsletter oder von unserer Website aus verlinkt wird.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie der ASW gegenüber den Wunsch ausgedrückt haben, per E-Mail Informationen über unsere Arbeit zu erhalten. Sollten Sie kein Interesse mehr an diesem Newsletter haben, so kann er jederzeit hier abbestellt werden:
http://www.aswnet.de/aktuelles/newsletter.html