ASW-Newsletter abonnieren
Um Ihr Abonnement des ASW-Newsletter zu beenden, klicken Sie bitte hier.
[zurück]

NEWSLETTER DEZEMBER 2014

Dezember  2014NEWSLETTER
Liebe Leserinnen und Leser,
ab heute, den 1. Dezember finden Sie auf unserer Homepage eine Überraschung: Ein Weihnachtskalender entführt Sie in die Welten von 24 Frauen aus Indien, Afrika und Brasilien. Jeden Tag können Sie ab jetzt online ein Türchen öffnen und erfahren von Aissatou Diatta aus dem Senegal, warum der Anbau alter Pflanzensorten das Leben sicherer macht oder von Sunja Devi aus Indien, wie sie sich als Gemeinderätin in ihrem Amt behauptet. Aissatou Diatta, Sunja Devi und all die anderen haben noch eine Überraschung für Sie parat: Sie werden Ihnen das Rezept ihres Lieblingsgerichtes oder -getränkes aus ihrer jeweiligen Region vorstellen. Gemeinsam ist all den Frauen, dass sie sich in ihrem Umfeld für Frauenrechte und für eine sichere und selbstbestimmte Ernährung einsetzen. Einige von ihnen wirken in Gemeinschaftsgärten mit, in denen sich praktische Selbsthilfe, der Erhalt einer intakten Umwelt und der Austausch über die kleinen Dinge des Alltags, wie Rezepte, vereinen.
Ihr Newsletterteam
24 Frauen aus Indien, Afrika und Brasilien stellen sich vor
Mutige Mädchen und Frauen brauchen unsere Solidarität
Zu viele Dalits, Adivasi und Muslims in Indiens Gefängnissen
Burkina Faso im demokratischen Aufbruch
Die Schwarzengemeinschaften Brasiliens feiern „ihren“ Tag
zur ASW-Homepage
24 Frauen aus Indien, Afrika und Brasilien stellen sich vor 24 Frauen aus Indien, Afrika und Brasilien stellen sich vor
Wie Fatou Faye aus dem Senegal mit Hirse ihre Existenz sichert, wie Luzia Betânia Alcântara aus Brasilien ihr Land verteidigt oder warum Bali Sabar aus Indien Adivasikinder in der lokalen Sprache unterrichtet – all das und 21 weitere Geschichten von Frauen erzählt Ihnen unser Weihnachtskalender. Dazu gibt es Kochrezepte aus unseren Projektregionen. ...mehr
Mutige Mädchen und Frauen brauchen unsere Solidarität Mutige Mädchen und Frauen brauchen unsere Solidarität
Bildung ist der Schlüssel, der Frauen die Tür zu einem eigenständigen Leben öffnet. Mutige Mädchen und Frauen aus unseren Projekten kämpfen hart für dieses Grundrecht. Wir stellen Ihnen die 15-jährige Vaishili aus Indien und Fatma Diarra aus dem Senegal vor und bitten Sie zu Weihnachten um eine Spende für diese mutigen Frauen. ...mehr
Zu viele Dalits, Adivasi und Muslims in Indiens Gefängnissen Zu viele Dalits, Adivasi und Muslims in Indiens Gefängnissen
Dalits, Adivasi und Muslims sind die am meisten diskriminierten Gruppen der indischen Gesellschaft. Ein aktueller Bericht belegt, dass sie auch Indiens Gefängnisse füllen. Indische Beobachter haben plausible Erklärungen für die überproportionale Inhaftierung dieser Bevölkerungsgruppen. ...mehr
Burkina Faso im demokratischen Aufbruch Burkina Faso im demokratischen Aufbruch
Genau vor einem Monat haben die Menschen in Burkina Faso ihren ungeliebten und autokratischen Präsidenten Blaise Campaoré aus dem Amt gejagt. Jetzt hat in Ougadougou eine Übergangsregierung ihre Geschäfte aufgenommen. Sie soll u.a. freie Wahlen vorbereiten, für die die Menschen auf die Straße gegangen sind. ...mehr
Die Schwarzengemeinschaften Brasiliens feiern „ihren“ Tag Die Schwarzengemeinschaften Brasiliens feiern „ihren“ Tag
Jedes Jahr am 20. November begehen die Menschen in Brasilien den Tag des schwarzen Bewusstseins. Der Tag ist ein nationaler Feiertag. Aber für die Quilombolas, die Menschen aus den Schwarzengemeinschaften, gibt es dieses Jahr wenig zu feiern. ...mehr
nach oben
Der ASW-Newsletter informiert Sie sechs Mal im Jahr über aktuelle Entwicklungen bei unseren Partnern in Afrika, Indien und Brasilien. Bitte weisen Sie auch Ihre Familie, Freunde und Arbeitskollegen auf die Möglichkeit hin, diesen Newsletter kostenlos zu abonnieren unter www.aswnet.de/aktuelles/newsletter.html

Seit über 50 Jahren fördert die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW) Projekte in Afrika, Indien und Brasilien, die von den Betroffenen selbst initiiert und getragen werden. Jedes Jahr unterstützen wir rund 60 Projekte in sieben Ländern. Frauenförderung, Umweltprojekte und Menschenrechte sind die Schwerpunkte unserer Arbeit. Wir sind politisch, wirtschaftlich und religiös unabhängig und finanzieren uns überwiegend durch Spenden von Privatpersonen.

Für eine Welt, die zusammenhält

Werden auch Sie aktiv für eine solidarische Welt. Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende oder werden Sie Fördermitglied.
Impressum
ASW - Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.
Herausgeberin:
Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.
Potsdamer Straße 89
10785 Berlin
Tel. 030 - 25 94 08 06
Fax 030 - 25 94 08 11
www.aswnet.de
www.facebook.com/aktionsgemeinschaftsolidarischewelt

Redaktion:
Isabel Armbrust, E-Mail: redaktion@aswnet.de
Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
Kto. 125 07 00
BLZ 100 20 500
IBAN:DE69100205000001250700
BIC/SWIFT: BFSWDE33BER
Rechtlicher Hinweis:
Das Copyright für diesen Newsletter liegt bei der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW). Die ASW übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte externer Websites, auf die vom Newsletter oder von unserer Website aus verlinkt wird.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie der ASW gegenüber den Wunsch ausgedrückt haben, per E-Mail Informationen über unsere Arbeit zu erhalten. Sollten Sie kein Interesse mehr an diesem Newsletter haben, so kann er jederzeit hier abbestellt werden:
www.aswnet.de/aktuelles/newsletter.html