Von Marek Burmeister, Referent für Öffentlichkeitsarbeit der ASW 

Es passt nicht ganz zur jetzigen Jahreszeit, ist aber ein tolles Rezept für die nächste Gartenparty im Frühling. Einfach den Grill anschmeißen und als erstes das Gemüse drauf, dann weiterverarbeiten und genießen.

In der ASW organisiere ich die Wanderausstellung Gärten der Solidarität. Das Thema Gärten, eigener Anbau von Obst und Gemüse, ist gerade sehr aktuell, das merkt man bei den Gesprächen am Ausstellungszelt. Und es verbindet die Menschen, denn Gärten gibt es überall in dieser Welt. Vielleicht besuchen Sie unsere Ausstellung 2018? Die Termine und Orte geben wir rechtzeitig bekannt.

 

 

Salat aus gegrilltem Gemüse

 

Zutaten für 6-8 Personen

3 große Auberginen,
3 rote und zwei gelbe Paprika (dickfleischig),
4 milde Zwiebeln, 5 Fleischtomaten,
Salz, Pfeffer,
Weißweinessig,
gutes Olivenöl,
2 Gläschen Anchovis,
1 Gläschen kleine Kapern


Rezeptbeschreibung

Den Grill mit Holzkohle anfeuern. Den Strunk der Paprika entfernen, entkernen und von innen mit etwas Olivenöl bestreichen. Die Zwiebeln schälen. Das Gemüse vorher säubern. Wenn die Glut stark genug ist, das Gemüse auf tiefer Einstellung nah an der Glut auf den Rost legen. Mit den Zwiebeln beginnen, die brauchen am längsten, dann Auberginen, Paprika und Tomaten. Es soll möglichst schnell schwarz werden. Gemüse rechtzeitig wenden. Wenn das Gemüse gut angekohlt ist, vom Grill nehmen und abkühlen lassen. Nun die schwarze Haut entfernen, und das Gemüse in Streifen schneiden, nicht zu fein, es soll noch gute Stücke haben. Mit wenig Salz und einer schönen Prise Pfeffer abschmecken. Ca.3 EL Weißweinessig, einige Tropfen vom Sardellenöl und eine gute Menge Olivenöl unter das Gemüse mixen. In einer großen  Schüssel anrichten. Die Anchovis und die Kapern auf dem Salat verteilen.