Von Nialing Camara, Kongheul Soce, Senegal 

Hallo, ich heiße Nialing Camara und lebe im Dorf Battabare in der Region Koungheul Soce im zentralen Senegal. Ich bin 38 jahre alt und habe drei Kinder und eine Enkelin.
Bei UCEM haben wir vor einigen Jahren begonnen, Kochkurse durchzuführen. Dabei ging es um neue Zubereitungsideen regionaler  Produkte. Wir hatten fest-gestellt, dass wir sehr viel importierte Produkte benutzen. Zum Beispiel wurde viel mit Reis gekocht, der im Senegal nicht ausreichend wächst und sehr teuer ist. Wir haben dann gelernt, den Reis durch Hirse zu ersetzen. Die wächst hier direkt auf unseren Feldern und ist um ein vielfaches günstiger. Aber auch die Zubereitung an sich, also wie wir energiesparender Kochen können, ist Teil unserer Kochkurse. Das Gemüse ernten wir in unseren Gemeinschaftsgärten. Yassa ist ein sehr beliebtes Essen im Senegal, auch gerne mit Fisch oder nur mit Gemüse zubereitet. Das folgende Rezept stammt aus einem unserer Kochkurse.

Yassa Hühnchen aus dem Senegal mit Hirse

 

Zutaten für 4 Personen

400 gr. Hirse oder Couscous,
400 g Hühnerfleisch in kleinen Streifen,
3 Gemüsezwiebeln,
Saft und Schale von 3 Zitronen, 
etwas Senf,
4 Eier,
Gurke,
2 grüne Paprika,
12 Scheiben weißer Rettich.
Salz, Pfeffer 


Rezeptbeschreibung

Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Senf, Chilipulver und Brühe vermischen.

Das Fleisch in feine Streifen schneiden und in Öl braten.

Die Zwiebelmasse in die Brühe geben, Zitronensaft und Senf hinzufügen. Leicht köcheln lassen, bis fast keine Flüssigkeit mehr da ist.

Fleisch hinzugeben, Wasser angießen und wenige Minuten fertig garen.

Mit Paprikastreifen, Gurke, Rettich und gekochtem Ei garnieren.

Als Beilage passt statt der Hirse auch Couscous.