Dominorunde für den Weltfrieden beim ASW-Jubiläum

Der Bamberger Dominoclub hat in diesem Jahr die Spielbretter eingepackt und beim ASW-Jubiläum zu einer Runde eingeladen. Auch das Wetter hat mitgespielt

Boule für die Frauenrechte

Auch die Göttinger Boulerunde war wieder mit 14 Leuten am Start. „Tolle Aktion!“ so das spontane Feedback. 

 

 

Scrabble beim ASW-Jubiläum

Bei der Feier zum 60sten Geburtstag der ASW am 30. September spielten ASW-Mitglieder, ASW-SpenderInnen und ASW-MitarbeiterInnen in zwölf verschiedenen Spielerunden. 

Doppelkopf für Frauenprojekte

Das Viererteam kennt sich schon aus der Ausbildungszeit und trifft sich alle paar Wochen in Frankfurt zum Doppelkopf. Im Oktober spielten sie für ASW-Frauenprojekte in Afrika.

Spielerunde unter der Sonne des Senegal

Sogar während der ASW-Spenderreise in den Senegal wurde gespielt.

Engagierte Vielfalt in Dortmund

Zur Auftaktveranstaltung unserer Mitmachaktion hat unsere Regionalgruppe am Sonntag den 25.09.2016 geladen. Zu verschiedenen Spielerunden kamen 15 Leute - dank der sommerlichen Temperaturen konnte sogar draußen gespielt werden.

Aachener Bridge-Club baut eine Brücke nach Afrika

Der Bridge-Club 1953 veranstaltete am 26. Oktober ein beeindruckend großes Turnier: 56 Aachener und Aachenerinnen beteiligten sich an der Mitmachaktion und unterstützten so Frauen in Afrika.

Frauenrunde für Afrika mit Doppelkopf

Die Mitmachaktion für Frauenprojekte überzeugte fünf Göttingerinnen schon 2015 - 2016 waren sie wieder dabei.

Domino für den Weltfrieden und für Frauenprojekte

Bei schönstem Wetter verbanden sich SpielerInnen bei einem offenen Turnier des Dominoclubs für den Weltfrieden in Bamberg mit Frauen in Simbabwe.

Nach dem Minigolf ein Domino "Double Twelve"

Schon im Vorjahr unterstützten die sechs Spielbegeisterten aus München Frauenprojekte in Afrika. Diesmal, 2016, ging es gleich doppelt zur Sache: Mit Minigolf im Sonnenschein und Domino am Abend.

Solidarität mit Frauenprojekten dynamisch

Am 9. Oktober 2016 spielten zwei Dart-Teams gegeneinander und für Frauen in Afrika. "Ich finde die Idee für diese Aktion sehr gut, da zur Spendensammlung noch der Spaß einer Spieleaktion und eines Treffens mit Freunden verbunden ist. Deshalb war ich ohne großes Nachdenken gleich dabei", schrieb uns einer der Wettkämpfer.

Kampf um Rohstoffe zugunsten von ASW-Frauenprojekten

In der Fuldaer Spielenacht wetteiferten bei einem Catan-Turnier Landesfürstinnen und Landesfürsten um Rohstoffe und Macht. Jeder Spieletisch stand für ein Land.

Trivial Pursuit in Berlin

Eva aus Berlin Neukölln hat spontan zu einer Spielerunde geladen und es kamen mehr Freunde als gedacht. Gespielt wurde Activity und Trivial Pursuit. Alle hatten Spaß am Spiel und gespendet hat jede/r, was sie/er wollte. Es kamen schließlich 150 Euro für die Frauen in Afrika zusammen.

Scrabble in Dortmund für Frauen im Senegal

Auch unsere Regionalgruppe Dortmund hat wieder zum Spielen eingeladen. Diesmal in ein Café von Freunden, wo sich mehrere Runden bildeten.

Kugeln rollten für die Frauenrechte

16 engagierte Menschen kamen in Göttingen zu einem Boule-Turnier zusammen und warfen Kugeln für die Frauenrechte

Tausend Meilensteine für Frauenrechte

Auch im elsässischen Mulhouse  wurde für den guten Zweck gespielt. Und zwar das Kartenspiel Mille Bornes - tausend Meilensteine. Schnell wurde ein Foto gemacht und dann ging es hitzig her. Denn ein besonderer Reiz des Spiels liegt darin, die Gegner auszubremsen, ihnen Hinderniskarten in den Weg zu legen wie Reifenpannen, rote Ampeln und Unfälle.

Mit "Tabu" für Frauenrechte

Maren S. aus Flensburg spielte mit ihren Freunden eine Runde „Tabu“ und das beliebte Ratespiel „Dixit“.

Domino für Weltfrieden und starke Frauen 

Manuela Wolf versammelte Jung und Alt, Anfänger und Profis, Fremde und Freunde im Dominoclub Weltfrieden in Bamberg, um gemeinsam zu spielen und damit „Frauen stärken. Spielend einfach“ zu unterstützen.

Mit Mau Mau Frauen stärken

Ullas Lieblingsspiel ist und bleibt Mau Mau.  Für unsere Kampagne „Frauen stärken. Spielend einfach!“ hat sie Kommilitonen gebeten eine Runde für den guten Zweck zu spielen.

Mensch ändere die Welt
 

Nina K. und ihre Nachbarn spielen zugunsten unserer Frauenprojekte im Senegal „Mensch ärgere dich nicht“. So einfach kann man helfen, die Welt zu ändern.

Helfen in der Mittagspause

Ulrike S. und ihre Kolleginnen machen sich im Büro und in der Mittagspause für Frauen in Afrika stark und spielen das beliebte Berliner-Imbuss-Buden-Memory.

Tarantel in Flensburg

Tarantel Tango heißt das witzige Kartenspiel, das Anna L. mit ihren Freunden in ihrer Flensburger Wohnung spielte und mit dem sie Frauen im Senegal unterstützt.

Kicker in Norddeutschland

Im hohen Norden, in der Nähe von Flensburg, spielte Ingeborg L. mit Freunden und Nachbarn bei Kaffee und Kuchen Kicker für den guten Zweck.

Kubb in Berlin

In Berlin spielten Daniela R. und ihre Freundinnen Kubb, das sogenannte Wikinger Schach. Beliebt ist dieses Mannschaftsspiel vor allem in Schweden und Norwegen. Frauen stärken. Spielend einfach!