Mit dem Fahrrad nach Afrika

RadfahrerInnen sind der ASW seit vielen Jahren besonders verbunden. Im Sommer 2010 haben wir die Leidenschaft fürs Radeln schließlich mit dem Engagement für ASW-Projekte in Afrika verbunden. Es fand zum ersten Mal die Radtour nach Afrika statt. Afrika im Norden Berlins, nahe Angermünde, ist an einem Tag mit dem Fahrrad gut erreichbar. Gemeinsam mit Profis und Freizeitradlern und mit viel Spaß haben wir diese Strecke bewältigt und Spenden für unsere Frauenprojekte in Burkina Faso und Simbabwe gesammelt.

In diesem Jahr wird unser langjähriger Kollege und Afrikareferent Michael Franke die Radtour nach Afrika als Angebot im Tourenprogramm des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs, ADFC, durchführen. Anmeldegebühr sind 6 bzw. 3 Euro. Die Strecke bleibt und auch die Möglichkeit in der Alten Schule in Stegelitz zu übernachten. Nur das Spendensammeln ist diesmal nicht an die geradelten Kilometer gekoppelt. Wer als kleine Motivationsspritze trotzdem Spenden für unsere Frauenprojekte in Afrika sammeln möchte: wir freuen uns über jeden Betrag.

Es gibt viele Anlässe, um das Radfahren mit dem guten Zweck zu verbinden. Das geht bei der langersehnten Radtour durch Ostafrika ebenso wie auf dem täglichen Weg zur Arbeit. Rufen Sie uns an, wir freuen uns über Ihre Ideen.