Quer durch Ostafrika - Radeln für Frauenprojekte der ASW

Seit dem 2. Juli 2015 treten acht leidenschaftliche Radfahrer in die Pedale, geben alles und erleben Ostafrika und seine Menschen hautnah. Sie sind 70 Tage unterwegs, fahren über 3.000 km quer durch Tansania, Malawi, Sambia bis nach Simbabwe und engagieren sich gleichzeitig für die Menschen vor Ort. Die Fahrradfahrer und Freunde des afrikanischen Kontinents sammeln vor und während der Reise Spenden für ASW-Frauengruppen wie WSPM (Women’s Self-Promotion Movement) in Simbabwe.

Am Ende der Etappe, in Victoria Falls, werden die Radler Frau Aziza Abemba begrüßen und symbolische einen Scheck überreichen.
Aziza Abemba von der simbabwischen ASW-Partnerorganisation WSPM und ASW-Afrikareferent Michael Franke 2013 in Berlin

Auch Sie können die Radler bei Ihrem ambitionierten Vorhaben, Radfahren mit Spenden zu verbinden, unterstützen. Geben auch Sie Frauen in Afrika eine Perspektive – durch Ihre Spende. Feuern Sie die Radler an, indem sie z.B. eine Tagesetappe eines Teilnehmers mit einem Euro pro km oder einem festen Betrag sponsern. Manch ein Teilnehmer verspricht als persönliches Dankeschön eine Postkarte oder Fotos von unterwegs.
ZUM SPENDENFORMULAR

Der Anbieter Afrika-erleben konzipiert die Tour 2015 als Erkundungsreise. Die gesammelten Erfahrungen werden danach gründlich auswertet und fließen in die Tour 2016 ein. Bei dieser und den folgenden Touren können weitere geübte Radlerinnen und Radler mitfahren. Ein fester Spendenbeitrag für die Frauenprojekte der ASW in Afrika ist bei den künftigen Reisen erwünscht.