Projektübersicht Umwelt

Brasilien - FASE

Agrarökologie als Antwort auf das Palmölbusiness

FASE unterstützt KleinbäuerInnen im Nordosten Amazoniens bei Anbaumethoden, die den Regenwald schonen und stärkt sie gegen das Palmölbusiness. Das verspricht Vertragsbauern, die Ölpalmen pflanzen, ein gutes Einkommen. Nach wenigen Jahren allerdings tragen die Palmen kaum noch Früchte und die Böden sind ausgelaugt. Daher entscheiden sich viele Bäuerinnen mit Unterstützung von FASE gegen Palmöl- und für Mischkulturen, mit denen sie auch in 20 Jahren noch gute Erträge haben.
mehr
Telangana - CWS-Programm NPM

CWS-Programm Pestizidfreier Landbau

Dieses Programm unseres Partners 'Centre for World Solidarity' hilft vor allem hoch verschuldeten KleinbäuerInnen, mit biologischem Pflanzenschutz eine gute Ernte einzubringen.
mehr
Senegal - Intermondes

Honigbienen für Mensch und Natur

Intermondes schult Imker in der Anwendung ökologisch nachhaltiger Techniken der Bienenhaltung, bildet Frauen in der Herstellung von Bienenwachs-Kerzen aus und fördert die eigenständige Vermarktung der Produkte. Die Bienen sichern zudem den Erhalt vieler Pflanzen in der Region.
mehr
Simbabwe - Dabane

Kluges Wassermanagement und angepasste Landwirtschaft

Der Dabane Trust Water Workshop erarbeitet zusammen mit der Bevölkerung unter starker Einbeziehung der Frauen Programme zur Wasser- und Nahrungsmittelversorgung. Das Knowhow zur Wasseraufbereitung kommt ganzen Gemeinden zugute.
mehr
Brasilien - MIQCB

Nachhaltige Waldnutzung mit Babaçu

MIQCB, die Bewegung der Babaçu-Sammlerinnen, verteidigt deren kollektive Landrechte und unterstützt sie bei der nachhaltigen Nutzung des Waldes, bei der Weiterverarbeitung der Nuss und der Vermarktung ihrer Produkte.
mehr
Workshop zur besseren Nahrungszubereitung
Senegal - UCEM

Ökologischer Landbau für Ernährungssicherheit

UCEM fördert in 27 Dörfern im zentralen Senegal die ökologische Dorfentwicklung. Ziel ist die sichere Ernährung in der Region und ein Stopp der Landflucht. UCEM begleitet Bauern bei Bodenverbesserung, Wasserschutz und ökologischem Landbau.
mehr
Brasilien - CDS

Tropenwaldschutz durch nachhaltige Sammelwirtschaft

Das „Komitee für Nachhaltige Entwicklung“ in Porto de Moz hat bereits die Einrichtung von Sammelschutzgebieten (Reserva Extrativista) erstritten, doch illegale Abholzungen dauern an. Mit Kursen in nachhaltiger Bewirtschaftung des Regenwald- und Schwemmlandgebietes sowie Anbau lokaler Grundnahrungsmittel hilft es den Flussanwohnern, ihre Existenz zu sichern.
mehr