Trotz Corona: Erdüberlastungstag 2021 erschreckend früh

29.07.2021

2021 hat die Menschheit ihr Jahresquantum an regenerierbaren Ressourcen schon nach 7 Monaten aufgebraucht und bereits soviel an CO2 abgesondert, wie Wälder, Wiesen und Ozeane in einem Jahr absorbieren können. Heute, am 29. Juli, ist der diesjährige Erdüberlastungstag.

Logo der Kampagne Solidarisch geht anders

Im Vorjahr war infolge einer Verlangsamung der Weltwirtschaft durch Corona der seit 1986 vom Global Footprint Network (GFN) berechnete „Erdüberlastungstag“ (Earth Overshoot Day) erst am 22. August erreicht, drei Wochen später als 2019, wo er ebenfalls auf den 29. Juli fiel.

Das zeigt, dass der befürchtete Wiederanstieg der Emissionen nach den strengen Lockdowns des Jahres 2020 tatsächlich stattfindet und dass Klimaschutz von den Regierungen der Welt noch immer nicht ernst genommen wird. Auch in Deutschland wurde die Chance, die Milliarden an Coronahilfen für einen grünen Umbau der Wirtschaft zu nutzen, vertan.

Für uns, die ASW, ist das ein Grund, in diesem Sommer und Herbst mit anderen auf die Straße zu gehen. Solidarisch geht anders! Notieren Sie sich die Aktionstermine des Bündnisses: