Projektübersicht Brasilien

Brasilien - AMTR-STM Frauenfond

Kleinbauerinnen in Amazonien auf dem Weg zur Emanzipation

AMTR STM, die Associação de Mulheres Trabalhadoras Rurais do Município de Santarém ist der Dachverband der Landarbeiterinnen aus dem Munizip Santarém in der Region Tapajós-Xingu. Er vermittelt Frauen praktisches Wissen in Agrarökologie, schult sie in Gewaltprävention und Partizipation und stärkt so ihre Autonomie in ihren Gemeinschaften.
mehr
Brasilien - FAOR

Ein Netzwerk für die nachhaltige Entwicklung Amazoniens

FAOR vernetzt die geographisch weit verstreut liegenden Gemeinden und Organisationen von Indigenen, Quilombolas und anderen traditionellen Gemeinschaften in Amazonien und stärkt sie bei der nachhaltigen Nutzung ihrer Ressourcen. Die Vernetzung der Bewegungen gegen die geplanten Staudämme am Tapajós-Fluss ist ein aktueller Schwerpunkt.
mehr
Brasilien - GMB

Frauen tragen Agrarökologie in die Städte

In der 3 Millionenstadt Belem haben engagierte Frauen ein Gemeinschaftsgarten-Projekt gestartet. Die durch ihr Engagement für Frauenrechte bekannte Grupo de Mulheres do Brasil, GMB, will dadurch die Autonomie von Frauen, ihre Solidarität untereinander und zugleich eine vitaminreiche Ernährung fördern.
mehr
Brasilien - FAOR

Indigene Frauen Amazoniens gegen Holzraub und Großprojekte

FAOR stärkt gezielt indigene Frauen, damit sich diese wirksamer gegen Holzraub, die Exploration mineralischer Rohstoffe auf ihren Territorien sowie gegen Staudämme wehren können. Wie bei allen Aktivitäten von FAOR steht ihre Vernetzung ganz oben.
mehr
Brasilien - FASE Abacatal

Jugendliche aus einem Quilombo verteidigen ihre Menschenrechte

FASE tritt im Quilombo Abacatal zusammen mit den Jugendlichen für ihre Rechte ein. Über Aus- und Fortbildungen werden die Jugendlichen befähigt, sich Einkommen zu schaffen oder Arbeit zu finden. Vernetzt mit anderen lernen sie, sich gemeinschaftlich gegen Rassismus zu wehren und gegen die Polizeimorde an sozial benachteiligten Jugendlichen vorzugehen.
mehr
Brasilien - UNIPOP

Jugendliche in Amazonien werden aktiv gegen ihre Kriminalisierung

UNIPOP schult Jugendliche und junge Erwachsene aus verarmten Vororten Bélems und anderer Städte Amazoniens, damit sie den verzerrten Medienberichten über sozial benachteiligte Gruppen eigene Nachrichten und Hintergrundberichte entgegensetzen können. Über Partizipation in Netzwerken und Gemeinden gestalten sie eine gerechtere Politik mit.
mehr
Brasilien - Abayomi

Junge Quilomolas sichern sich ihre Zukunft

Mit der Organisation ABAYOMI schaffen junge Quilombolas Voraussetzungen für ein Leben in ihren Gemeinden mit Zukunft. Sie erstreiten Landtitel und machen sich ökonomisch unabhängig, um als neue Generation den Kampf ihrer Eltern fortzuführen. Dazu bilden sie auch Führungspersonen aus. Die ASW unterstützt sie bei ihrem ersten eigenen Projekt.
mehr
Brasilien - Fórum Carajás:

Landrechte für Kleinbauern

Das Fórum Carajás steht Kleinbauern in Landkonflikten bei und setzt sich für die Landrechte von Gemeinden ein. Außerdem fördert das Netzwerk ökologisch nachhaltige Sammelwirtschaft im Savannengebiet des Cerrado.
mehr
Brasilien - MALUNGU

Landrechte für Schwarzengemeinschaften

Malungu ist der Dachverband der Quilombola-Organisationen im Bundestaat Pará, der diese politisch stärkt und junge Quilombola-Führungspersonen fortbildet. Quilombos sind Gemeinschaften von Nachkommen ehemaliger Sklaven, die ihr Land kollektiv bewirtschaften und deren Landrechte von der brasilianischen Verfassung garantiert sind.
mehr
Brasilien - Movimento Xingu

Menschenrechte für Opfer des Staudammbaus

Movimento Xingu Vivo Para Sempre ist ein Zusammenschluss von indigenen Gruppen und sozialen Bewegungen, die sich gegen das sozial und ökologisch zerstörerische Wasserkraftprojekt Belo Monte wehren. Zentral ist dabei die Unterstützung der lokalen Bevölkerung bei der Verteidigung ihrer Menschenrechte.
mehr
Brasilien - FASE

Mit Agrarökologie und Landrechten näher an "Buen Viver"

FASE unterstützt KleinbäuerInnen im Nordosten Amazoniens bei der Verteidigung ihrer Landrechte und vermittelt ihnen Anbaumethoden, die Wälder und Böden schonen. So erliegen sie nicht mehr den falschen Versprechungen des Palmölbusiness. Für die Frauen organisiert FASE Trainings in Partizipation.
mehr
Brasilien - GDA

Mit Kompetenz gegen die neuen Herausforderungen in Amazonien

Die GDA – Grupo de defesa da Amazônia - schult zivilgesellschaftliche Organisationen im Amazonasgebiet, damit diese sich intern besser aufstellen und sich wirksamer gegen das Agrobusiness und Industrieprojekte in der Region zur Wehr setzen können.
mehr
Brasilien - MIQCB

Nachhaltige Waldnutzung mit Babaçu

MIQCB, die Bewegung der Babaçu-Sammlerinnen, verteidigt deren kollektive Landrechte und unterstützt sie bei der nachhaltigen Nutzung des Waldes, bei der Weiterverarbeitung der Nuss und der Vermarktung ihrer Produkte.
mehr
Brasilien - FAMCOS

StadtrandbewohnerInnen kämpfen für ihr Recht auf Stadt

FAMCOS steht marginalisierten StadtbewohnerInnen in der 300.000 Einwohner-Stadt Santarém zur Seite, unterstützt sie bei der Organisierung von Widerstand und befähigt sie, sich mit eigenen Vorschlägen an der Entwicklung ihrer Stadt zu beteiligen.
mehr