Brasilien


Broschüren und Bücher

Wald-Handel fürs Klima

Wald-Handel fürs Klima, 2010, 116 Seiten, Hg.KoBra e.V. Mit 35 Hintergrundberichten zum Waldschutzinstrument REDD, zu Klimakonferenzen, Waldschutzpolitik und weiteren Themen, 4,00 €
Bestellen

Details

35 Hintergrundberichte von Autorinnen und Autoren aus Brasilien und Deutschland informieren umfassend über das Waldschutzinstrument REDD, Klimakonferenzen, Waldschutzpolitik, über die Vorbereitung auf Waldschutzverfahren in Brasilien und die Diskussion innerhalb der sozialen Bewegungen des Landes. Darüber hinaus geht es auch um unseren Anteil an der Waldzerstörung und um mögliche Alternativen. Das Heft ist in Zusammenarbeit der ASW mit der Kooperation Brasilien e.V. (KoBra), dem Ost-Amazonien-Forum FAOR (Fórum da Amazônia Oriental) und dem Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika (FDCL) entstanden.

 

Hg. Kooperation Brasilien e.V. (KoBra), 2010, 116 Seiten, A4-Format.

 

 

Fotoausstellungen

In Zeiten des Klimawandels: Lernen von Amazonien!

Die Ausstellung „In Zeiten des Klimawandels: Lernen von Amazonien“, 2014, wurde von der Initiativgruppe „Klimagerechtigkeit jetzt!“erstellt. Sie zeigt auf 21 Roll-ups bzw. Textilbannern die Lebens- und Arbeitsweise indigener Gemeinschaften Südamerikas und dokumentiert den Kampf gegen die Waldzerstörung durch multinationale Konzerne, 100,00 €
Bestellen

Details

Die Ausstellung „In Zeiten des Klimawandels: Lernen von Amazonien“ wurde von der Initiativgruppe „Klimagerechtigkeit jetzt!“, der die ASW angehört, erstellt und 2014 erstmals in Berlin gezeigt. Sie stellt auf 21 Roll-ups bzw. Textilbannern im Format 85 x 200 cm bzw. 85 x 199 cm verschiedene indigene Gemeinschaften Südamerikas und deren natürliche Lebens- und Arbeitsweise vor. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Kampf gegen multinationale Konzerne und die lokalen Regierungen, die durch Rohstoffabbau und Infrastrukturprojekte wie Staudämme den Regenwald vernichten und dessen Bevölkerung vertreiben. Außerdem werden Verbindungen nach Europa aufgezeigt und Ideen vorgestellt, wie man selbst im Klimaschutz aktiv werden kann. 

Ausstellungskosten:

Die Ausleihgebühr für die Ausstellung beträgt pro angefangenem Monat 100,- Euro zzgl. Portogebühren. Der/die Ausleiher/in haftet für den Verlust oder die Beschädigung der Ausstellung. Wir empfehlen Ihnen daher dringend den Abschluss einer Haftpflichtversicherung. Die Produktionskosten der Ausstellung beliefen sich auf 2.500 Euro.

Die Ausstellung kann nur nach Absprache mit Silke.Tribukait@aswnet.de , Telefon: 030 - 2594 0807, ausgeliehen werden.