Stoppt den Krieg in der Westsahara!

 

Seit 30 Jahren ist die UNO in der Westsahara präsent, um dort die Voraussetzungen für einen dauerhaften Frieden zu schaffen. Seit einigen Tagen ist offensichtlich, dass sie “in ihren Verpflichtungen gegenüber den Menschen der Westsahara“ total gescheitert ist, wie es die sahrauische Aktivistin und Trägerin des alternativen Nobelpreises Aminatou Haidar ausdrückte.

Die Konfliktparteien frente Polisario (Befreiungsbewegung der Sahrauis aus der Westsahara) und Marokko befinden sich seit dem 13. 11. 2020 wieder im Krieg.

Seit 1975 hält Marokko die Westsahara völkerrechtswidrig besetzt. Seitdem leben 160.000 Sahrauis in Flüchtlingslagern in der Wüste Algeriens. Die Polisario und Marokko lieferten sich erbitterte Kämpfe um die Westsahara. Seit 1991 herrschte ein Waffenstillstand unter der Bedingung, dass die UNO ein Referendum zur Selbstbestimmung der Sahrauis ausrichtet, welches bis heute nicht stattfand.

Schreibt eine E-Mail an den aktuellen Vorsitzenden des UN-Sicherheitsrates, den südafrikanischen UN-Botschafter Jerry Matthews Matjila, und fordert von ihm, sich für ein Ende des Krieges einzusetzen.