Die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt - ASW

Bereits 1957 gegründet, ist die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW) eine der ältesten unabhängigen entwicklungspolitischen Organisationen Deutschlands. Wir fördern Projekte in Indien, Brasilien und mehreren Ländern Afrikas, die zur Stärkung von Frauen, zum Schutz der Umwelt und zur Durchsetzung der Menschenrechte beitragen.

 

Jedes Jahr unterstützen wir rund 60 Projekte – unbürokratisch, partnerschaftlich und schnell. Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe für eine nachhaltige und ökologische Entwicklung und fördern ausschließlich Projekte, die vor Ort angestoßen, geleitet und durchgeführt werden. Schon früh haben wir uns gegen Kinderpatenschaften und die Entsendung von EntwicklungshelferInnen ausgesprochen. Denn wir bauen auf das Wissen und den leidenschaftlichen Einsatz unserer ProjektpartnerInnen.

Für eine Welt, die zusammenhält

Gemeinsam mit anderen engagierten Menschen und Organisationen treten wir für eine solidarische Welt und einen grundlegenden gesellschaftlichen Wandel ein. Denn nur durch eine politische, wirtschaftliche und soziale Veränderung in den Ländern des Nordens und Südens ist eine Verbesserung der Lebensverhältnisse aller möglich.Wir informieren Menschen in Deutschland über die Forderungen unserer PartnerInnen, über ihr Engagement in zivilgesellschaftlichen Netzwerken und über ihre konkrete Arbeit an der Basis. Hierfür erstellen wir Informationsmaterial, Broschüren und unsere Zeitschrift SOLIDARISCHE WELT (SW). Mit kontinuierlicher Medienarbeit und Kampagnen sorgen wir für eine breite Öffentlichkeit. Gemeinsam mit unseren Regionalgruppen und Ehrenamtlichen organisieren wir bundesweit PartnerInnenreisen, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen. Wir finanzieren uns überwiegend über Spenden von Privatpersonen und sind politisch, wirtschaftlich und religiös unabhängig. 

 

Die ASW ist Mitglied im Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungsorganisationen (VENRO e.V.) im Berliner entwicklungspolitischen Ratschlag (BER e.V.) und im Diakonischen Werk Berlin Brandenburg.